Menü

Goldnachfrage steigt, wird Gold jetzt knapp?

Jetzt Gold kaufen, solange es noch etwas am Markt gibt

Goldprodukte noch verfügbar

Der Goldpreis hat die magischen 2000 Dollar pro Feinunze geknackt und jagt von einem Rekordwert zum nächsten.
Dabei kann man den Goldpreis als Fiebermesser der Finanzwirtschaft sehen: Denn Gold ist ein Indikator dafür, wieviel Vertrauen der Markt in die Wertbeständigkeit von Währungen hat.

 

Von Experte Mag. Walter Hell-Höflinger

 

Goldinvestment als Absicherung vor Währungsverlust

Die Entwicklung des Goldpreises hängt neben dem Spiel von Angebot und Nachfragen auch stark von der Entwicklung der internationalen Leitwährungen und damit der Geldpolitik führender Industrie-Länder zusammen.

Nachdem Gold in US-Dollar gehandelt wird, spielen die Entscheidungen der Federal Reserve Bank eine große Rolle, für uns, die wir unser Geld in Euro verdienen, aber natürlich auch die Entscheidungen zur Geldpolitik in Europa.

 

 

Spätestens seit der Finanz-Krise 2008 befinden sich die Währungshüter im Krisenmodus. Um Konsum anzukurbeln, Volkswirtschaften zu stabilisieren und marode Staatsanleihen zu kaufen, werden Zinsen teils ins Negative gedrückt und der Markt mit Geld überschwemmt.

Als Reaktion auf die Corona-Krise beziehungsweise auf die wirtschaftlichen Folgen der Beschränkungen, Einschnitte und Lockdowns, schaffen Regierungen und Zentralbanken noch mehr Geld. Geld, das aus dem nichts geschaffen wird, und die Geldmenge enorm aufbläht.

Doch eine Geldvermehrung führt immer auch zu einer Geldentwertung, zu einer Inflation. Besonders in Zeiten (sehr) hoher Inflation und Zeiten sehr niedriger – oder sogar negativer – Nominalzinsen, zeigt Gold seine Stärken als Inflationsversicherung.

Gold ist daher eine Form der „wirtschaftlichen Selbstverteidigung“ gegen die Entwertung ihres Geldvermögens. Gerade in Zeiten der voranschreitenden Geldentwertung bietet Ihnen Gold Sicherheit und dient als Inflationsanker.

 

Goldnachfrage steigt: Probleme beim Nachschub drohen

Steigt die Nachfrage nach physischem Gold rasant an, kommt es immer wieder zu Problemen beim Nachschub. Die Lieferzeiten für Anlagegoldprodukte verzögern sich dann deutlich.


Der Corona-Lockdown im März und April hat gezeigt, wie schnell die Produktions- und Lieferketten in der Goldindustrie lahmgelegt werden können: Goldminen stellten die Arbeit ein, Goldhändler, die Altgold am Markt aufkaufen, mussten schließen und Scheideanstalten konnten nicht länger oder nur eingeschränkt produzieren:

Während des Shutdowns produzierte etwa die Münze Österreich ausschließlich nur mehr Wiener Philharmoniker Münzen in der Größe 1/1 Unze.
In der Schweiz mussten mit Valcambi, Argor-Heraeus und PAMP drei der größten Goldbarren-Hersteller der Welt zwischenzeitlich komplett schließen. 

Die Folge waren massive Lieferengpässe bei Goldprodukten und ein Erhöhung der Aufgelder. weil Lieferanten und Händler einen enormen Aufwand für Kunden wie auch für die Sicherheit der Mitarbeiter betreiben mussten, um in einem solchen Marktumfeld für Kunden noch irgendwo Gold aufzutreiben.

Gold dann auf Bestellung zu verkaufen war schlußendlich für viele Kunden die einzige Möglichkeit, sich zumindest Anspruch auf eine gewissen Goldmenge zu sichern, sobald die Lieferfähigkeit wiederhergestellt sein werden würde.

Sollte beispielsweise im Herbst eine zweite Corona Welle dafür sorgen, dass wir in einen weiteren Lockdown gehen müssen, wird nicht nur der Goldpreis noch weiter durch die Decke gehen, sondern auch  physisches Gold dann tatsächlich sehr schnell ausverkauft sein.

 

Was tun wenn Gold ausverkauft ist?


ankaufbox positionWer sein Vermögen jetzt vor Wertverlust absichern möchte und wie wir von einem weiter steigenden Goldpreis ausgeht, dem raten wir dazu Gold zu kaufen, solange Anlagegold noch ohne Probleme am Markt verfügbar ist.


Auch wenn es während eines Shutdowns möglich sein wird Gold zu kaufen, werden Kunden bis bei einem Kauf auf Bestellung kein phyisches Gold, sonder nur eine Bestätigung bekommen, die das Eigentum über gekauftes Gold garantiert. Das echte Gold auszuliefern würde erst nach einem Lockdown oder – wenn verfügbar – bei unserer kontaktlosen Ankauf- & Abholstation möglich sein.

Steigt die Nachfrage nach Gold, so sind in erster Linie LBMA Good-Delivery-Goldbarren und Top-Anlagemünzen, wie Philharmoniker, Maple Leaf oder Krugerrand gefragt. Weil sie weltweit akzeptiert und im Normalfall mit geringen Aufgeldern gehandelt werden, sind diese  Produkte für Goldinvestment besonders gut geeignet.

Sind die „Klassiker“ aber nicht verfügbar und ist Gold der Star, macht es durchaus Sinn auch andere Goldmünzen zu kaufen. Denn auch wenn andere Münzen international nicht denselben Ruf haben mögen, wie der goldene Wiener Philharmoniker, eigenen sie sich trotzdem hervorragend als Wertanlage.

 

Gerade in Österreich sind Golddukaten eine beliebte Anlagemünze, mit deren Kauf von Sie Ihr Geld sicher in Gold anlegen können. Oder die erste Goldmünze der Zweiten Republik: Der Babenberger. Mit einem Goldanteil von 900/1000 zwar kein reines Gold, aber dennoch eine solide Goldanlage.  Auch Schweizer Goldvrenelis, englische Souvereigns oder ganz einfach österreichische Euro-Goldmünzen – das sind alles Goldmünzen die sich als Anlage eignen.

In einer Situation eines absoluten Lieferengpass schlage ich vor, dass sogar Medaillen oder Eigenmarken-Barrenproduktionen die immer noch bessere Alternativen sind, als gar kein Gold zu besitzen.

Was zählt ist, dass Sie ihr Gold wirklich immer physisch bekommen.

 

Was wenn den Goldpreis wieder fällt?


Der Goldpreis wird wieder fallen. Das ist sogar sicher. Sicher ist aber auch, dass Gold auf lange Sicht nicht an Wert verliert.

 Goldpreis Entwicklung über die letzten 20 Jahre in Euro

Der tagesaktuelle Goldpreis ist äußerst volatil. Der Spotpreis kann innerhalb weniger Wochen, Tage, ja Stunden enorm schwanken. Sieht man sich die Entwicklung des Goldpreis im Chart über mehrere Jahre an, so zeigt sich aber, dass der langfristige Trend positiv ist. Gold ist kein Spekulationsobjekt, sondern sollte vor allen – wie oben geschrieben – als Absicherung des eigenen Vermögens dienen.

Sie möchten Gold kaufen oder verkaufen?

Kommen Sie jetzt zu einem persönlichen, unverbindlichen und seriösen Beratungsgespräch in eine unserer Filialen in Wien 9 oder Wien 22.

 

icon phoneKontaktieren Sie uns!

Gold & Co.
01/23 50 222info@goldundco.at
Kein Termin notwendig.
Filiale 1090 Wien Filiale 1220 Wien

Über uns

Walter Hell-HöflingerMag. Walter Hell-Höflinger ist Firmengründer von Gold & Co. und seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig.


  • allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle
  • Europäischer Gemmologe (FEEG).
  • 120-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung & dem Edelmetallhandel

Mehr...

Der Goldbrief

informiert Sie regelmäßig über Aktionen, Hintergrundinformationen und Aktuelles rund um die Themen Gold & Silber.