Das Gold der Skythen 2022 | Goldmünze

Zurück zur Übersicht

1.186,10 

Bedingt verfügbar
Filiale 1030 Ausverkauft
Filiale 1090 Ausverkauft
Filiale 1220 Ausverkauft
Onlineshop Vorrätig

Preisradar aktivieren

Lassen Sie sich von uns benachrichtigen, wenn sich der Produktpreis in einem für Sie interessanten Rahmen bewegt.

Preisradar aktiv bei

Preisradar aktiv bei

Noch kein Konto? Jetzt registrieren!

Mit Erstellung eines Kundenkontos erhalten Sie innerhalb weniger Sekunden Zugriff auf exklusive Services.

Nach Erstellung Ihres Kontos erhalten Sie per Mail ein für Sie generiertes Passwort!

Kunden-Login

Bitte melden Sie sich bei Ihrem Konto an, um alle Services von Gold und Co zu nutzen.

967,65 
Unverbindliche Preisschätzung

„Das Gold der Skythen 2022 | Goldmünze“ zum Verkauf gemerkt.
Zum Ankaufskorb

Über dieses Produkt

Das Gold der Skythen 2022 | Goldmünze

Eine längst untergegangene Kultur aus Südrussland & der Ukraine

Vom 7. bis 3. Jahrhundert v. Chr. bevölkerten die Skythen die Steppen im heutigen Südrussland und in der Ukraine. Ihr Leben war auf Mobilität ausgerichtet; mit ihren Schafen und Pferden zogen sie von Weidegebiet zu Weidegebiet. Was von dieser längst untergegangenen Kultur geblieben ist: prunkvolle, an Gold reiche Grabanlagen, die man in der eurasischen Steppe Kurgane nennt. Die Archäologie konnte seit dem 19. Jahrhundert etliche monumentale Grabhügel untersuchen. Die Totengewänder skythischer Fürsten waren mit Hunderten von aufgenähten Goldblechen verziert. Bei den Frauen wiesen auch Schleier und Hauben solchen Schmuck auf. Diese aus Goldfolie gepressten Stücke waren oft figural verziert, und zwar überwiegend mit Elementen des so genannten Tierstils. Den stilisiert dargestellten Tieren schrieb man übernatürliche Kräfte zu. Ebenso fand man aus dickem Goldblech gearbeitete Köcher, Dolchgriffe und Scheiden, Zierscheiben von hölzernen Schilden oder Zeptergriffe. Aus massivem Gold bestanden auch Halsringe und Armreifen.

Gold soweit das Auge reicht

Die Münze lässt diese fast vergessene nomadische Kultur aufleben. Sie führt das Talent der Skythen zur Überhöhung wilder Tiere vor Augen und ihren außergewöhnlichen Sinn für Schönheit, geweckt und genährt vom magischen Glitzern eines ewig kostbaren Materials: Gold.Im Zentrum der Wertseite steht ein frei gestaltetes Bildnis eines skythischen Reiters, der von rechts in das Münzbild hineingaloppiert. Reiter und Pferd sind zum Teil von einem Ornamentband verdeckt. In einem weiteren Ornamentband – es ist im Hintergrund zu sehen – sind ein Kessel, ein Pflug und ein Beil integriert. Die andere Seite zeigt als Hauptmotiv ein goldenes Prunkstück vermutlich aus späterer skythischer Zeit, das eine Tierkampfszene darstellt. Das Original befindet sich in der Eremitage in Sankt Petersburg und stammt aus der Sammlung von Zar Peter I.

Text mit freundlicher Genehmigung von Münze Österreich.
Historische Preisentwicklung
Keine historischen Daten vorhanden
Weitere Informationen
Gewicht 0,01578 kg
Gewicht

15,78g

Material

Gold

Hersteller

Serie

Artikelnummer: SAMÖ16G4 Kategorien: ,

Wir kaufen Ihr Altgold.

Kommen Sie jetzt zu einem persönlichen, unverbindlichen und seriösen Beratungsgespräch in eine unserer Filialen in Wien 3, Wien 9 oder Wien 22 oder besuchen Sie unseren Online-Shop.

Neues aus der Welt der Edelmetalle

Neuigkeiten, Hintergrundinformationen und Aktuelles rund um die Themen Gold & Silber.

weitere beiträge

Mehr von Gold & Co

Preisliste für Edelmetalle.

Hier erhalten Sie Informationen zu den Edelmetallpreisen. Sie beziehen sich auf die tagesaktuellen An- und Verkaufskurse.

Unser Goldlexikon.

Im Gold-Lexikon finden Sie wissenswerte Informationen rund um Münzen, Barren und weitere interessante Themen über Gold.

Besuchen Sie uns.

In einer unserer Filialen in Wien. In der Währinger Straße in 9. Bezirk, in der Landstraßer Hauptstraße oder im K1 Einkaufszentrum in Kagran.