Menü

Silber war im antiken Griechenland mehr Wert als Gold

Seit Jahrtausenden spielt das Edelmetall Silber eine zentrale Rolle als Zahlungsmittel und bei der Schmuckherstellung. Da früher nur wenige brauchbare Silbervorkommen bekannt waren, besaß Silber im antiken Griechenland einen höheren Wert als Gold. Dank fortschrittlicherer Bergbautechniken konnte die Verfügbarkeit von Silber enorm gesteigert werden. Daher stand Silber lange Zeit im Schatten des Goldes. Im Zuge der aktuellen Turbulenzen auf dem Finanzmarkt ist die internationale Beliebtheit von bankhandelsfähigen Silberbarren als krisensichere Wertanlage wieder gestiegen.

Moderne Silberbarren

Moderne Silberbarren werden aus gefördertem oder recyceltem Silber mit unterschiedlichem Feingehalt hergestellt. Standardmäßig bestehen Barren zu 99,9 % aus reinem Silber. Barren in kleinen Größen werden - wie auch bei Münzen üblich - geprägt. Große Barren werden mithilfe von Gussformen produziert, wodurch - je nach Herstellungsverfahren - die typischen Erstarrungslinien entstehen.

Moderne Barren sind in unterschiedlichen Formen und Gewichten erhältlich. Während sehr kleine Silberbarren lediglich 1 Gramm auf die Waage bringen, gibt es auch 15-Kilo-Exemplare. Außerdem weichen die Produktionsweisen der verschiedenen Hersteller voneinander ab.

Hier finden Sie unsere tagesaktuellen Preise für Gold & Silber!

Manche Silberbarren gelten als nicht bankhandelsfähig. Möchten Sie Barren als Geldanlage nutzen, so sollten Sie sich an der "good delivery"-Liste der London Bullion Market Association (LBMA) orientieren. Beispiele für Hersteller bankhandelsfähiger Barren sind Münze Österreich oder Argor Heraeus. Wenn Sie Silber kaufen um ein krisensicheres Zahlungsmittel zu besitzen, dann raten wir Ihnen auf moderne Silbermünzen zurückzugreifen. Sehr kleine Silberbarren sind mit überdurchschnittlich hohen Ausgabeaufschlägen belegt, weshalb es wenig Sinn macht diese zu kaufen.

Bei großen und mittleren Silberbarren fallen die Aufschläge nur moderat ins Gewicht. Darüber hinaus lassen sich diese aufgrund ihrer hohen Wertdichte hervorragend lagern. Privatanleger bevorzugen meist Barren zu 250 Gramm, 500 Gramm oder einem Kilogramm.

Spezielle Silberbarren

Ein nur sehr begrenzter, jedoch im Wachstum begriffener Markt existiert für Silberbarren, die entweder nur sehr begrenzt verfügbar sind oder von historischen Barrenherstellern gegossen wurden. Diese speziellen Barren dienen sowohl als Anlage- wie auch als Sammelobjekt und wechseln im Fachhandel oder bei Auktionen im Internet zu teils stolzen Summen den Besitzer.

Handelbarkeit von Silberbarren

Überprüfen Sie vor dem Kauf von Silberbarren ihre Handelbarkeit. Bankhandelsfähige Barrenhersteller finden Sie in der "good delivery"-Liste der LBMA. Die gelisteten Produzenten werden regelmäßig unabhängigen Kontrollen unterzogen. Dank der angewandten strengen Kriterien gilt die Anerkennung durch die LBMA als Garantie für den angegebenen Feingehalt und das Gewicht.

Nicht bankhandelsfähige Barren - auch bei Goldbarren - kaufen Edelmetallhändler meist nur zum reinen Schmelzwert an. Dabei werden vom Materialwert sowohl die Schmelzkosten als auch eine Handelsmarge abgezogen. Diese teilweise sehr hohen Abschläge machen leichte Preisvorteile beim Ankauf von nicht lizenzierten Barren wieder zunichte.

Der Goldpreis geht oft mit dem Silberpreis einher. Somit stiegen nicht selten die Preise für Goldmünzen und Goldbarren, wenn Silber steigt. 2016 war das jedoch nicht ganz der Fall. Silber liegt momentan auf einem historischen 5-Jahres Tief und liegt aktuell bei 15,60 EUR / Unze (=31,1 Gramm). Deshalb eignet sich Silber momentan als eine perfekte Geldanlage, da der Preis für das Edelmetall die nächsten Jahre vermutlich steigen wird.


Wenn Sie Silber verkaufen oder kaufen wollen, können Sie gerne in unsere Filiale in 1090 oder 1220 Wien kommen. Wir beraten Sie gerne zu jeder Frage und bemühen uns um den bestmöglichen Service!

Bewerten Sie diesen Artikel!
4.96875 1 1 1 1 1 Ø 4.97 von 5 - 16 Bewertungen

icon phone Kontaktieren Sie uns!

Gold & Co.
01/23 50 222info@goldundco.at
Kein Termin notwendig.
Filiale 1090 Wien Filiale 1220 Wien

Über uns

Walter Hell-HöflingerMag. Walter Hell-Höflinger ist Firmengründer von Gold & Co. und seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig.

Er blickt auf eine über 120-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Edelmetallhandel zurück. Mehr...

Der Goldbrief

informiert Sie regelmäßig über Aktionen, Hintergrundinformationen und Aktuelles rund um die Themen Gold & Silber.


 

Das könnte Sie auch interessieren: