Menü

Silber kaufen Österreich

 7 gute Gründe für den Silberkauf

  • Silber ist ein unterbewertetes Edelmetall
  • Sie können bereits mit kleinen Geldmengen in Silber investieren
  • Nachhaltige Wertsteigerung des Silbers durch Verknappung (Industrie)
  • Doppelte Absicherung durch Nominal- und Silberwert
  • Unabhängigkeit von Banken und Finanzinstitutionen (Stichwort: Gläubigerhaftung, staatl. Kontozugriff)
  • Sie besitzen physische Werte (Währung ist nur Papier - ohne Sicherheit)
  • Streuung des Risikos in Krisenzeiten

Silber als langfristige Wertanlage

500 Gramm SilberbarrenBei der Wertanlage in Edelmetalle wird Silber oft weniger beachtet oder ganz vergessen. Manchmal kommt das Gefühl auf, als sei nur ein Goldkauf eine „echte“ Investition. Dabei gelten die alten Silberschillinge, das Tafelsilber oder Silberbarren als vernünftige Wertanlage und „eiserne Reserve“. Ähnlich wie Gold erreichte der Silberpreis 2011 seinen Höchststand und verzeichnete seit 2001 eine Wertsteigerung um fast 660% - mehr als Gold innerhalb dieser zehn Jahre! Anschließend fiel der Silberwert aber wieder um mehr als 50%. Beim Silberpreis ist ein ähnliches Phänomen zu beobachten wie beim Goldpreis: Je größer die Unsicherheit in der Gesellschaft, desto mehr steigt der Preis für Silberbarren und Silbermünzen. Beim Kauf sollten Sie jedoch einige Aspekte beachten. Die Beratung durch einen seriösen Händler ist hier auschlaggebend.

Preis Silber: Worauf sollten Sie beim Silberkauf achten?

Wenn Sie Ihr Geld in Silber veranlagen möchten, können wir Ihnen die folgenden drei Produkte besonders empfehlen:

Beim Kauf von Münzen profitieren Sie von einem entscheidenden Vorteil: Durch den hohen Wertunterschied zwischen Silberpreis  und Goldpreis, entsteht beim Silber nur ein geringer Unterschied zwischen dem Nominalwert von Silbermünzen und deren Silberwert. Somit kommen Sie beim Verkauf in den Genuss einer doppelten Absicherung: Sollte der Silberkurs stark fallen, so behalten Silbermünzen in jedem Fall ihren Nominalwert. Das ist ein Grund, warum sich die alten Silberschillinge in Österreich noch immer so großer Beliebtheit erfreuen. Gleichzeitig sind Silbermünzen umso wertvoller, je höher der Silberpreis liegt. Außerdem profitieren Sie von folgendem Vorteil: Den Preis für Silber. Eine Feinunze Silber Wiener Philharmoniker liegt bei 19 Euro und ermöglicht somit eine Investition mit kleinen Budgets. Hier geht es zu den tagesaktuellen Silber- und Goldpreisen.

Beim Silberkauf stellt sich nicht die Frage, ob Sie investieren, sondern wie viel Sie in Silber investieren und in welcher Aufteilung. Eine Risikostreuung zwischen verschiedenen Edelmetallen ist generell sinnvoll. Noch besser gelingt Ihnen ein Silber-Investment, wenn Sie sich innerhalb des Edelmetalls absichern. Sie wählen also Produkte aus, die einen inneren Wert (Nominalwert) und einen Edelmetallwert (Silberwert) haben. Des Weiteren spielt auch hier die Frage eine Rolle, ob Sie bereits in Silber investiert haben und wenn ja, in welcher Höhe und Form. Diese Informationen sind relevant, um für Sie das richtige Angebot zu finden.

Ein seriöser Edelmetallhändler wird sie ausführlich beraten und auf die Vorteile, aber auch auf die Nachteile seiner Produkte hinweisen. Die Edelmetallexperten von Gold & Co. nehmen sich gerne Zeit für Sie und beraten Sie kompetent in allen Fragen zum Silberkauf:

  • Investieren Sie in Silbermünzen oder Silberbarren?
  • Welche Stückelung oder Sortierung nehmen Sie innerhalb dieser Produktklassen vor? Kaufen Sie z.B. Silberschillinge oder gleich die Unze Wiener Philharmoniker?
  • Welche Stückelung ist in Ihrer Lebensphase sinnvoll?
  • Wie und wo lagern Sie das Silber?
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt zu investieren und zu welchem Preis?
  • Welche Produkte eignen sich wieder für den Verkauf und wie hoch sind die Unterschiede im Preis?
  • Wie erreichen Sie die beste Flexibilität zum besten Preis/Leistung Verhältnis?
  • Wie hoch ist die Besteuerung auf Anlagesilber?

Silberbarren kaufen als Wertanlage

  • Kaufen Sie zertifizierte Silberbarren?
  • Welche Geldsumme investieren Sie in Silber und warum?
  • Wie und wo lagern Sie das Anlagesilber?
  • Wie erreichen Sie die beste Flexibilität zum besten Preis/Leistung Verhältnis?

Geld in Barren oder Münzen aus Silber anzulegen bedeutet langfristig zu denken. Es ist ein unterbewertetes Edelmetall und kann in seinem Wert stark ansteigen, während die Kaufkraft des Geldes immer weiter sinkt. Das Silbervorkommen ist auf der Welt nur limitiert vorhanden und wird zusätzlich durch die Industrie verknappt. Somit kann es selbst bei Überangeboten kaum zu einem Preisverfall kommen – ähnlich wie bei Goldmünzen oder Goldbarren.

Das Familienunternehmen Gold & Co. kann auf eine 120 jährige Tradition als Edelmetallhändler in Österreich zurückblicken. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und lassen Sie sich in einem kostenlosen Gespräch beraten.

Gibt es Nachteile beim Silberkauf?

Ein seriöser Edelmetallhändler wird Sie auch über die Nachteile einer Wertanlage in Silber informieren. Im Gegensatz zu Gold ist Silber nicht von der Umsatzsteuer befreit. Die USt. auf Anlage-Silber beträgt 20%. Das bedeutet, der Kurs muss um 20% steigen, damit man als Anleger mit 0% Gewinn aussteigt.

50 Schilling SilbermünzeUnser Tipp: Silber kann man  differenzbesteuert kaufen z.B. in Form von Silberschillingen. Ein Vorteil von Silberschillingen ist auch, dass diese mit der Nominale immer gegen einen Total-Verlust abgesichert sind.

Als Anleger sollte man wissen, dass Silber durch seine Verwendung als Industrie-Metall stärkeren Kurs-Schwankungen als Gold unterworfen ist. Es hat aber auch einen höheren Hebel in Zeiten des steigenden Preises.

Silber kaufen Österreich – „Das Gold des kleinen Mannes“

Ähnlich wie Goldmünzen oder Goldbarren, wurden Silbermünzen schon vor tausenden von Jahren als Zahlungsmittel eingesetzt. Bereits die Griechen, Römer und Ägypter wussten das begehrte Edelmetall zu schätzen und nutzten es als wertstabile Anlage. Es gab Zeiten in der Geschichte, wo Silber sogar mehr Wert war als Gold! Heutzutage findet Silber häufig Verwendung in der Industrie und ist als Edelmetall unterbewertet. Gold ist aktuell ca. 80-mal teurer als Silber, weshalb Silber jedoch wesentlich leistbarer ist als Gold. Man muss nicht immer mir großen Investments beginnen. Kleine Beträge alternativ zu veranlagen ist vor allem am Anfang besser, als zur Gänze darauf zu verzichten. Sie können bereits in kleinen Mengen mit Münzen und Barren beginnen. Dabei sollten Sie folgendes bedenken: Silber ist derzeit unterbewertet. Und die Silberreserven auf der Welt sind mittlerweile relativ gering. Ebenfalls kann Silber nicht künstlich hergestellt werden und durch den vermehrten Einsatz des Rohstoffes in der Industrie entsteht eine langsame aber nachhaltige Wertsteigerung. Seit 2001 hat sich der Silberwert fast vervierfacht und stieg von 140 Dollar pro Unze (31,1 Gramm) auf 525 Dollar pro Unze. Das entspricht einer Wertsteigerung von umgerechnet ungefähr 345 Euro pro Unze.

Für kurzfristige Spekulationen ist ein Silber Investment nicht geeignet. Davon raten wir entschieden ab. Wenn Sie Ihr Geld jedoch mittel- oder langfristig in Edelmetalle anlegen möchten, sind Sie mit einer Wertanlage in Silber oder Gold auf der sicheren Seite.

Wenn Sie über eine Investition in Silber überlegen, können Sie uns gerne kontaktieren oder in unseren Filialen besuchen. Sie finden und in 1090 und 1220 Wien. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Bewerten Sie diesen Artikel!
3.8 1 1 1 1 1 Ø 3.80 von 5 - 10 Bewertungen

icon phone Kontaktieren Sie uns!

Gold & Co.
01/23 50 222info@goldundco.at
Kein Termin notwendig.
Filiale 1090 Wien Filiale 1220 Wien

Über uns

Walter Hell-HöflingerMag. Walter Hell-Höflinger ist Firmengründer von Gold & Co. und seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig.

Er blickt auf eine über 120-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Edelmetallhandel zurück. Mehr...

Der Goldbrief

informiert Sie regelmäßig über Aktionen, Hintergrundinformationen und Aktuelles rund um die Themen Gold & Silber.