Österr. Erzherzogshut | 2009, € 100 Goldmünze

836,90 

Anlagegold lt. §6 (1) Z.8 lit j UStG-USt befreit

Entwurf: H. Andexlinger
Nennwert: 100 Euro
Durchmesser: 30,00 mm
Material: Gold Au 986
Feingewicht: 16,00 g
Gewicht: 16,23 g
Auflage in PP/ Proof: max. 30.000
Ausgabetag:4. November 2009

Falls Sie eine höhere Menge an Silber bestellen möchten können Sie hier eine Anfrage schicken.

ANFRAGE

Sie möchten Informiert werden
wenn ein Artikel wieder Lagernd ist?

LAGERBENACHRICHTIGUNG

 

Nicht vorrätig

Artikelnummer: SAMÖ16HABS4 Kategorie:

Beschreibung

Rund 15 Kilometer vor den Toren Wiens wird der Österreichische Erzherzogshut heute aufbewahrt. Und zwar im Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg. Er gilt als Symbol für die Einheit der österreichischen Erblande. Völlig unbekannt ist, wer den Hut wo hergestellt hat.

Umso bekannter ist der Graveur der Münze, die sich der besonderen Insignie widmete: Helmut Andexlinger. Der mehrfach ausgezeichnete Künstler gestaltete beide Seiten des zweiten goldenen Glanzstücks in der Serie „Kronen der Habsburger“.

Im Jahr 1616 wurde der Erzherzogshut als „österreichische Krone“ gestiftet und durfte nur aus Anlass der Machtübergabe an einen neuen Herrscher vom Stift Klosterneuburg weggebracht werden. Eine solche Machtübergabe ist mit dem Erbhuldigungszug am Wiener Graben auf der zweiten Münzseite abgebildet. Der Erzherzogshut, wunderbar dargestellt auf der ersten Münzseite, galt parallel zur ungarischen Stephanskrone und der böhmischen Wenzelskrone als „heilige Krone“.

Text mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich.

Weiterlesen

Zusätzliche Information

Feingehalt

986

Feingewicht

16,00 g

Hersteller

Material

Serie

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Österr. Erzherzogshut | 2009, € 100 Goldmünze“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.