Menü

Goldpreis Prognose – Steht uns eine Goldexplosion bevor?

Seit Dezember 2015 ist der Goldpreis um rund 28% gestiegen und erreichte am 08. Juli 2016 einen Höchststand von 1.366,54 US-Dollar (1.236,42€) pro Unze (31,1 Gramm). Experten halten einen Anstieg um bis zu 45% für möglich. Die Goldpreis Prognose deutet auf einen Trend nach oben.
 

von Walter Hell-Höflinger

Gold aus charttechnischer Sicht

Viele Käufer, Verkäufer und Anleger haben den Goldpreis stets im Auge. Besonders im Juli konnten viele unserer Kunden Gewinne erzielen, indem sie vor dem Brexit Gold kauften, um es danach wieder zu verkaufen. Andere Kunden setzten wiederum auf die Strategie, ihren Altschmuck zu verkaufen und so vom Preisanstieg zu profitieren. Es ist wichtig, ständig einen aktuellen Überblick über den Goldpreis zu behalten. Doch noch interessanter ist es den Goldpreis aus charttechnischer Sicht zu betrachten. Hier sind so genannte Preislevel ausschlaggebend (Preisobergrenzen bzw. Preisuntergrenzen), an die sich der Goldkurs regelmäßig annähert. Wichtige Level sind Werte von 1000, 1100, 1200 US-Dollar je Feinunze (jeweils in 100 Dollar Schritten auf- bzw. absteigend). Wird solch ein Level überschritten oder unterschritten, so dient dieses Level Investoren bei zukünftigen Investmententscheidungen. Ein Beispiel: Der Goldkurs liegt bei 1050 US-Dollar/Unze und überschreitet die Marke von 1100 Dollar. Dieser Wert wird bei der Investmententscheidung für eine Stop-Loss Strategie herangezogen (Stop-Loss: Der Investor verkauft, sobald der Wert von 1100 Dollar unterschritten wird). Fällt der Kurs anschließend wieder in die Nähe der $1100 Marke und unterschreitet diesen Wert jedoch nicht so sagt man, der Goldkurs hält dieser Abwärtsbewegung stand. Je öfter dieser Vorgang passiert, desto stärker ist das Signal für einen Kurserhalt oder einen Kursanstieg.

 

Der Gold-Aufwärtstrend 2016 in 4 Phasen

Die obere Grafik ist angelehnt an den BullionVault Chart, wo der aktuelle Börsenpreis für Gold und Silber angegeben wird. Die rot eingezeichneten Pfeile im Bild oben stehen für die einzelnen Trendbewegungen im Jahr 2016:

  • Phase 1: Dieser Aufwärtstrend bezieht sich auf den Zeitraum vom 18. Jänner – 11. Februar. Erstmalig seit Juni 2015 wurde die Preisgrenze von 1200 US-Dollar pro Feinunze überschritten.
  • Phase 2: Im Zeitraum vom 12. Jänner – 26. März erreichte der Goldkurs einen Wert von 1.268,03 US-Dollar/Unze, konnte die 1300-Marke jedoch nicht überschreiten. In der Zwischenzeit fiel der Goldpreis drei Mal in die Nähe der 1200 USD Marke, ohne diese jedoch zu berühren oder zu unterschreiten. Das ist ein starkes Indiz für einen Kurserhalt bzw. eine Kurssteigerung.
  • Phase 3: Zwischen dem 27. März – 29. Mai erreichte der Goldkurs einen Wert von 1.292,98 Dollar und testete zwei Mal die Marke von 1200 Dollar nach unten. Mit Erfolg, der Goldkurs fielt nicht unter diesen Wert.
  • Phase 4: Der Durchbruch. Bis zum 08.Juli durchbrach der Goldpreis schließlich den letzten Level und erreichte einen Wert von 1.366,54 Dollar pro Feinunze, womit ein starker Aufwärtstrend in Gang gesetzt wurde.
  • In der Zwischenzeit testete der Goldpreis wieder die Marke von 1.300 Dollar und befindet sich jetzt im Aufwärtstrend.

 

Goldpreis Prognose und Strategie für Goldinteressierte

Analysten sind sich in ihren Prognosen einig: Sie halten einen weiteren Anstieg für Gold als sehr wahrscheinlich. Rohstoffexperten der Saxo-Bank sehen den Goldpreis im Jahr 2017 bei 1550 Dollar pro Unze, was einen Anstieg seit Jahresbeginn um 45% bedeuten würde. Der Aktionär prognostizierte 2014 sogar einen Anstieg auf 2.700 US-Dollar pro Feinunze Gold bis Ende 2016. Doch was ist nun die geschickteste Strategie für Goldinteressierte? Geht man diesen Aufwärtstrends nach, so macht es am meisten Sinn seinen Altschmuck zu verkaufen und auf eine Anlagegoldinvestition in Münzen oder Barren zu setzen. Alle Preise finden Sie auf unserer Homepage. So profitieren Sie nicht nur beim Verkauf von einem hohen Goldpreis, sondern auch beim Goldkauf von einer künftigen Wertsteigerung. Anleger die diesen Schritt bereits vollzogen haben, konnten beispielsweise pro Unze Wiener Philharmoniker eine Wertsteigerung von rund 225€ verzeichnen.

Profitieren auch Sie von der positiven Goldpreisentwicklung. Besuchen Sie einer unserer Filialen in Wien und profitieren Sie von 120-jährigem Know-How aus Familientradition. Die Edelmetallexperten von Gold & Co  freuen sich auf Sie! Was bleibt, ist Gold.

Profitieren auch Sie vom gestiegenen Goldkurs! Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um Anlagegold oder Schmuck zu verkaufen. Aber auch Investitionen in Münzen oder Barren sind nun sinnvoll – denn der Kurs wird höchstwahrscheinlich weiter steigen.

Die Edelmetallexperten von Gold & Co. freuen sich auf Ihren Besuch!

Bewerten Sie diesen Artikel!
3.875 1 1 1 1 1 Ø 3.88 von 5 - 8 Bewertungen

icon phone Kontaktieren Sie uns!

Gold & Co.
01/23 50 222info@goldundco.at
Kein Termin notwendig.
Filiale 1090 Wien Filiale 1220 Wien

Über uns

Walter Hell-HöflingerMag. Walter Hell-Höflinger ist Firmengründer von Gold & Co. und seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig.

Er blickt auf eine über 120-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Edelmetallhandel zurück. Mehr...

Der Goldbrief

informiert Sie regelmäßig über Aktionen, Hintergrundinformationen und Aktuelles rund um die Themen Gold & Silber.